Allgemein
Foto des Autors

Von der Buchmesse zum aktiven Handeln

Die Frankfurter Buchmesse steht vor der Tür und wie viele andere tausend Menschen bin ich wieder dort, um Verlage zu besuchen und Trends zu sehen.
Ich las schon als Kind unglaublich gern. Viele der Geschichten weiß ich heute noch. Einige der Geschichten brachten mich sogar dazu, Bilder dazu zu malen, Lieder dazu zu schreiben und zu singen oder einfach mit anderen darüber zu sprechen. So eine Geschichte wollte ich auch schreiben. Eine Geschichte, die andere motiviert und ins Handeln bringt …

Da ist der Wurm drin

Die Frankfurter Buchmesse besuchte ich zum ersten Mal mit sechs Jahren. Aber ich war keine normale Besucherin. So klein ich war – ich kam als Autorin.

Ich fand es immer schon spannend, Lösungen für Probleme zu suchen, die ich sah. Als ich nun sechs Jahre alt war, hatte ich im Unterricht etwas gemalt: die Geschichte von einem Wurm. Der hatte sich durch einen Apfel gegessen – und zwar so lange und so viel, dass er schließlich platzte. Denn ich hatte mitbekommen, dass es übergewichtige Kinder gibt, aber auch Kinder, die sich freuen, wenn sie am Tag irgendetwas zu essen bekommen, selbst wenn das nur ein Apfel ist.

Dieses Ungleichgewicht auf der Welt störte mich. Daher wollte ich mit meiner Geschichte des vollgefressenen Wurms darauf hinweisen, dass sich viele Menschen falsch ernähren, dass die einen zu viel und oft Falsches essen und die anderen zu wenig zu essen haben. Ich wollte Menschen bewegen, sich aufmerksamer und wertschätzender mit ihrer Ernährung zu beschäftigen. Ich wollte eine bessere Welt. Denn in der, in der ich lebte, musste irgendwie der Wurm drin sein. Mir war klar: Mit einem Buch erreiche ich diese Welt.

In Bewegung gesetzt

Vielleicht fragen Sie sich, wie eine Sechsjährige auf die Idee kommt, ein Buch zu schreiben. Nun, in unserer Wohnung schaute ich aus dem Fenster direkt auf die Stadtbücherei. Und vom Lesen war es dann nicht weit zum Erstellen eigener Bücher. Während mein Großvater mit mir Bücher für meine Puppenstube bastelte, las mir meine Mutter aus einem Buch von Albert Schweitzer vor, dem Doktor von Lambarene, der Leprakranke behandelte. Das Buch hatte ich in einem Antiquariat in Berlin gefunden. Und auch eines von Jane Goodall, der Schimpansenforscherin. Ich verstand damals schon ein wenig, welche Trag- und Reichweite Bücher haben können.

So wurde ich kurzerhand selbst zur Autorin – und die Geschichte vom überfressenen Wurm mein erstes Werk. Doch wo sollte ich es verkaufen? Na klar, dort, wo alle Menschen sind, die wie ich Bücher lieben: auf der Buchmesse. Ich hatte meine Geschichte in einem Kopiershop kopieren lassen, gelocht und mit Bindfäden gebunden und machte mich damit auf zur Buchmesse. Dort saß ich auf dem Boden in einem Flur zwischen den Ständen, auf denen die Verlage ihre Programme vorstellten, und wartete, dass sich jemand für mein Buch interessiert. Und so sollte es dann auch kommen.

In Kinderschuhen

Damals verkaufte ich auf der Buchmesse nicht nur alle mitgebrachten Exemplare meines ersten Buches. Kinder- und Jugendmagazine wurden auf mich aufmerksam, was dazu führte, dass ich für diese tätig wurde, ein Hörspiel entwickelte und bei NDR-Veranstaltungen Klavier spielte.

Meine Motivation von damals treibt noch heute mein Engagement für die gute Sache an, für Kinderrechte, Umweltschutz und Vielfalt. Ich möchte, dass mein Kind in einer lebenswerten Welt aufwächst.

Mission Possible

Deshalb beschwere ich mich nicht, dass dies und das nicht läuft – ich schaue, wo – und wenn nur im Kleinen – ich etwas bewegen und zum Besseren verändern kann. Ich bin keine Idealistin, aber ich weiß, dass, wenn viele so denken und handeln, wir zusammen Großes bewegen können.

Ich weiß, dass wir unsere Zukunft mitgestalten können, jedenfalls zum Teil. Und dass eine Welt, in der jeder von uns seine Stärken und Kräfte erkennt und einbringt, eine friedlichere, gesündere Welt sein kann. Genau eine solche Welt wünsche ich uns. Und dem Wurm, der gelernt hat, dass er nur so viel essen muss, bis er satt ist.

Anabel Ternès

Encouraging you to create impact in a world longing for meaning

Kennenlernen und als
Keynote-Speakerin,
Sparrings-Partnerin
& Expertin
buchen.

Management

Josephine Natter
Anfrage, Press Kit & Rezensionsexemplare
[email protected]

This website is hosted Green - checked by thegreenwebfoundation.org

created with passion by spreadwings